09836 972 957 8
info@katzvard.de

Aktuelles

14 Mai 2017

Unser Spendenempfänger im Q2: Der Frankfurter Katzenschutzverein e. V.

10 % aller Kursgebühren kommen immer dem Tierschutz zugute. Dabei wechselt der Spendenempfänger jedes Quartal. Nachdem im ersten Quartal 2017 der Gnadenhof KatzenTRaum e. V. begünstigt wurde (Interview folgt), haben wir uns im zweiten Quartal dieses Jahres für den Frankfurter Katzenschutzverein e. V. entschieden.

Der Frankfurter Katzenschutzverein e. V. ist ein Verein, der bereits auf eine lange Geschichte zurückblicken kann. Er wurde 1964 gegründet, um notleidenden Katzen zu helfen und ein Tierschutzheim für diese zu bieten. Dieses Katzenheim wurde 1967 eingeweiht und seit 1969 im Vollbetrieb geführt. Die Finanzierung der Einrichtung erfolgt ausschließlich über Mitgliedsbeiträge und Spenden.

In den folgenden Jahrzehnten wurde das Katzenheim immer weiter erweitert und ist heute eine Einrichtung geworden, die mit vielfältigen Gehegen und Unterkünften mitten im Grünen Katzen eine Unterkunft bietet, bis diese in ein gutes Zuhause vermittelt werden können. So gibt es z. B. eine Mutter-mit-Kind-Station und eine Rentner-WG speziell für ältere Katzen, aber auch ein Wildwuchsgehege, in dem ein Teil der unvermittelbaren Katzen untergebracht wurde. Diese „Große Katzenfreiheit“ ist katzensicher eingezäunt und mit beheizbaren Gartenhäusern und verschiedenen Versteckmöglichkeiten ausgestattet.

Über die „Große Katzenfreiheit“ und Ataxiekater Paulchen, dessen Vermittlung wir während unserer ehrenamtlichen Tätigkeit für Feline Senses – Lebensfreude für Ataxie e. V. begleitet haben, sind wir auch auf den Frankfurter Katzenschutzverein als Spendenempfänger gestoßen, in dem Paulchen nun sein Zuhause gefunden hat. Die gesamte Geschichte könnt ihr hier nachlesen. Auch die Vereinsbotschafterin von Feline Senses, Sari, stammt übrigens ursprünglich aus dem Frankfurter Katzenschutzverein.

Wer die Einrichtung unterstützen möchte, kann dies durch eine Vereinsmitgliedschaft tun, durch aktive ehrenamtliche Mitarbeit, durch Geld- und Sachspenden oder z. B. auch Pate einer der Katzen werden, die dort untergebracht sind. Und natürlich indirekt durch die Teilnahme an unseren Kursen. 😉

Leave a Reply